Drei erfreuliche Nachrichten aus Kuddewörde:

Die von mir angeregte Ausweisung eines neuen Wohngebietes an der Lauenburger Straße nimmt Planungsformen an. Gestern hat sich die Gemeindevertretung in einer internen Sitzung die Pläne erläutern lassen und ist zu der Überzeugung gelangt, dieses Projekt weiter zu verfolgen. Wir haben einen Investor für das Vorhaben, für unsere Gemeinde entstehen keine Risiken. Die Immobiliengesellschaft der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg wird die Pläne, wenn sie denn beschlossen sind, umsetzen. Wir werden dazu auch eine Informationsveranstaltung für Sie veranstalten - natürlich nicht in den Ferien!!!

Unsere Kita wird ausgebaut und bekommt zwei moderne Gruppenräume. In den restlichen Gebäudeteilen der alten Turnhalle und in dem Komplex des Jugend/Feuerwehrraumes wird der Umbau erfolgen. Es werden 2 große Gruppenräume und viele Nebenräume entstehen. Die Betreiber der Kita: Grande, Hamfelde, Kasseburg, Köthel und Kuddewörde haben sich in einer gemeinsamen Sitzung für diese Umsetzung ausgesprochen. Die Kosten werden etwas über 500.000,- liegen. Die Gemeindevertretungen müssen nun den rechtlichen Rahmen für den Bau schaffen. Es ist angedacht, dass zum nächsten Kitajahr alles bezogen werden kann.

Die 30-er Zone auf der Möllner Straße wird auf meinen Antrag hin in Richtung B-404 Brücke rausgeschoben, so dass die Bushaltestelle für den Aumühle-Bus nicht so nahe beim 30-Km-Schild steht. Ich hoffe, dass dann die Geschwindigkeit schon früher reduziert wird. Mehr Sicherheit für die wartenden Busmitfahrer!

Es bewegt sich in unserem Kuddewörde wieder was!!

Ihr
W. Gerlach